Corona (COVID-19): Verschwindet er im Sommer wirklich?

Immer wieder vermutet oder auch behauptet, dass der Coronavirus in er der kommenden warmen Jahreszeit aus verschiedenen Gründen quasi von alleine wieder verschwinden soll.

Die Begründungen dafür sind vielfältig. Beispielsweise wird angenommen, dass der Coronavirus im Sonnenlicht nicht so überlebensfähig sein soll. Weiterhin wird eine Verringerung der Ansteckung der Menschen untereinander vermutet, sobald sich das Leben wieder mehr unter freiem Himmel, statt in geschlossenen Räumen abspielt.

Das sind alles legitime Vermutungen, die aber wohl im Wesentlichen daher kommen, dass man Parallelen zu anderen Viruserkrankungen sucht und dann einfach davon ausgeht, dass es hier auch beim Coronavirus analoge Entwicklungen geben wird.

Annahmen zu treffen ist richtig, wichtig und auch legitim. Diese müssen dann aber überprüft und bestätigt werden. Und bevor das nicht geschehen ist, halte ich es für fahrlässig, solche Annahmen als Fakten darzustellen!

Bei laienhafter und vereinfachter Betrachtung spricht übrigens auch manches gegen diese Annahme: Alleine schon das Auftreten von Corona-Erkrankten in Afrika, wo ein wärmeres Klima herrscht, das Leben viel im Freien stattfindet, und derzeit zudem noch Sommer ist kann beispielsweise darauf hindeuten, dass sich diese Vermutung als komplett falsch herausstellen könnte.

Wir wissen nur, dass wir es noch nicht wissen! Alles andere ist ungewisse Spekulation!

Dieser Beitrag wurde unter Biologie abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>